Overblog Suivre ce blog
Editer l'article Administration Créer mon blog
18 novembre 2010 4 18 /11 /novembre /2010 15:03

 

Xew yi  Zeremonien

 

 

 

KORI GI  Korité


Déwénati ! Gutes neues Jahr !
Fekkeel déwén ! Dir auch !
Baal ma àq ! Vergib mir meine Fehler !    
Baal naa la. Ich vergebe Dir.
Baal ma manit ! Vergib mir auch !
Yàlla nañu yàlla boole baal ! Möge Gott uns allen vergeben ! (Möge Gott uns in seine Vergebung miteinbeziehen!)
Amin. Amen.

Ndokkale ! Herzlichen Glückwunsch !
Ndokk sa wàll ! Herzlichen Glückwunsch auch Dir !

Siggil ndigaale ! Mein Beileid !
Siggil sa wàll ! Dir auch !

 

 

 

NGÈNTE LI  Taufe

Tuddaguñu liir bi ba léegi ? Sie haben dem Baby noch keinen Namen gegeben ?
Axankay, seriñ bi tudd na ba pare. Doch, der Marabout hat ihn bereits getauft.
Naka la tudd ? Wie lautet sein Name ?
Umar la tudd. Er heisst Oumar.
Rey nañu xar mi ? Haben Sie das Schaft getötet ?
Waaw, rey nañu ko. Ja, sie haben es getötet.
Ana laax yi ? Wo ist der Laax ?
Ñu ngiy ñëw. Er ist auf dem Weg.
Ndokkale ! Herzlichen Glückwunsch !
Ndokk sa wàll ! Gleichfalls !

 

 

 

DËJ BI  Die Verstorbenen

 

Sa maam dafa gaañu ? Ist Dein Großvater gestorben ?

Waaw, dafa gaañu démb. Ja, er ist gestern gestorben.

Xanaa dafa feebaroon ? War er krank ?

Waaw, yàgg na feebar. Ja, er war lange Zeit krank.

Yëguma ko woon. Siggil ndigaale ! Das wusste ich nicht. Mein Beileid.

Siggil sa wàll ! Dir auch !

Yàlla na ko Yàlla yërëm. Möge Gott ihm gnädig sein !

Amin. Amen.

 

 

 

KULTURELLE ANMERKUNG

 

Korité ist eine muslimische Feier am Ende des Ramadans, die einmonatige Fastenzeit. Es beginnt am folgenden Morgen nach dem Neumond und wird mit einem üppigen Essen gefeiert. Frauen und Kinder ziehen ihre besten Kleider an und gehen oft von Haus zu Haus und bitten um ndëwënel, d.h. ein paar Münzen.

 

 

 

VOKABULAR

 

baal   entschuldigen, vergeben
déwén   nächstes Jahr, neues Jahr
fekk   finden
gaañu   verstorben, verlezt
laax bi    Hirsegericht mit Yoghurt
 maam   Großmutter oder Großvater
 rey   töten, schlachten
sëriñ bi   Marabout, geistlicher des Islams
 siggi   den Kopf heben
 tudd   (be)nennen, taufen
wàll   Teil
xar mi   Schaf
yàgg   (eine lange Zeit) dauern
Yàlla   Gott (alle Gebete im Wolof beginnen mit Yàlla)
yëg   fühlen, informiert werden

 

 

 

GRAMMATIKALISCHE ANMERKUNG

 

Die  Endung  ati  in déwénati kennzeichnet eine stetige Wiederholung. Es vermittelt die Idee, jemandem durchgehend ein gutes Jahr zu wünschen bis zum nächsten.

Der Wortteil  ag  in tuddagunu bedeutet  soviel wie noch nicht im Deutschen. Es wird zwischen Verb und negative Endung gesetzt. Ex: Demaguma Dakaar. Ich bin noch nicht in Dakar gewesen 

 

 

 

SÄTZE MIT UND OHNE PRONOMEN

 

Ich habe noch nicht Tee getrunken.

Naanaguma attaaya.

Naanaguma ko.

 

Ich bin noch nicht zu deinem Haus gekommen.

Ñëwaguma sa kër.

Ñëwaguma ko.

 

Ich habe noch nicht Wolof gelernt.

Jàngaguma wolof.

Jàngaguma ko.

 

Wir sind noch nicht nach Dakar gefahren.

Demaguma Dakaar.

Demaguma fa.

 

Du hast noch nicht ceebu-jën gegessen.

Lekkaguloo ceebu-jën.

Lekkaguloo ko.

 

Ich habe meiner Mutter noch keinen Brief geschrieben.

Bindaguma benn bataaxal samay yaay.

Bindaguma ko ko.

 

Ich habe die Kinder noch nicht gesehen.

Gisaguma xale yi.

Gisaguma leen.

 

Wir haben das Schaft noch nicht geschlachtet.

Reyaguma xar mi.

Reyaguma ko.

 

Er hat das Zimmer noch nicht verlassen.

Génnagul néeg bi.

Génnagu ko.

 

Du hast mir den Schlüssel noch nicht gegeben.

Joxalguloo ma caabi ji.

Joxalguloo ma ko.

 

 

 

KULTURELLE ANMERKUNG

 

Attaaya ist nicht nur Tee, sondern auch ein gesellschaftliches 'muss' in Senegal. Er wird zubereitet durch langes Kochen grünen Tees (warga) und Unmengen an Zucker. Die Kunst in der Zubereitung liegt jedoch am Kreieren des Schaums (la mousse) durch abwechselndes Umschütten zwischen zwei oder mehreren Gläsern. Üblicherweise erfolgt die Zubereitung in drei Phasen : Der Erste (lëweel) ist ein wenig bitter und recht stark, der Zweite (ñaareel) weniger bitter und sehr süß und der Dritte (ñeeteel) ist relativ mild und süß. Die Zubereitung von attaaya (xiim) ist ein langwieriger Prozess, bei dem es hauptsächlich um das Beisammensein und Diskutieren (waxtaan) geht.

 


Abdoulaye Dial

Partager cet article

Repost 0
Published by wolofi - dans DE konversation
commenter cet article

commentaires

  • : Le Petit Wolof
  • Le Petit Wolof
  • : Du wolof et encore du wolof ainsi que ce que je vois de ma fenêtre.
  • Contact

The Wolof-Multilanguage Live Dictionary Project
Le Dictionnaire Wolof-Multilingue Vivant !



translator  wo-en en-wo grammar talk   $ 
      grammatik konversation  
HOME wo-fr fr-wo grammaire conversation sciences fr

Recherche

Chic Meteo
Holidays

♦ Las Vegas
♦ New York
♦ UTC/GMT
♦ Paris
♦ Dakar

 

 

NON à l'excision !

ŋ [ ] À Ññ Çç ß Óó Ëë Ïï Öö
 @ ½ ¼ Ää Üü ÷ ▀ ² ■ ª º

Clearskin Is Beautiful

 

Al-Nd-Petit-Wolof.jpg
Le Petit Wolof deviendra grand.
 
 

  
anti-xeesal.jpg  
Anti-xeesal Campaign.
       
 

 


pied_top.jpg